Mobilität der Zukunft – was geht? – Vortrag und Diskussion mit Karlsruher Verkehrsforscher

Unter dem Titel „Mobilität der Zukunft – was geht?“ steht ein Vortrag mit anschließender Diskussion am Dienstag, 2. April, um 19.30 Uhr im Refektorium im ehemaligen Kapuzinerkloster in Rottweil. Referent ist Dr. Christoph Hupfer, Professor für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der Hochschule Karlsruhe. Zur Veranstaltung laden unterschiedliche Gruppierungen ein: Forum für Rottweil, Bündnis 90/Die GRÜNEN, das Bürgerforum Perspektiven für Rottweil, Lokale Agenda Gruppen und die VCD Kreisgruppe Schwarzwald-Baar-Rottweil. Der Eintritt ist frei.

Elektrisch soll sie sein, die Mobilität der Zukunft, autonom, digital und intelligent. Autofahren mal ganz anders als heute. So lauten viele Schlagzeilen. Doch was heißt überhaupt Mobilität? Und wird alles gut, wenn wir diese „Mobilität der Zukunft“ endlich kaufen können? Was ist dann eigentlich ganz anders, voll zukunftsfähig? Solche und ähnliche Fragen will der Referent auf seinem unterhaltsamen Weg durch die Welt der Mobilität erörtern, damit jeder für sich Antworten darauf finden kann.

Prof. Dr.-Ing. Christoph Hupfer ist seit 2001 Professor für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik an der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft. Als Gründungsdekan der Fakultät für Informationsmanagement und Medien baute er auch den Studiengang VerkehrsSystemManagement auf, der sich zum TOP 1 Studiengang an der Hochschule entwickelte und einen wesentlichen Anteil am Forschungsvolumen der Hochschule begründet. Christoph Hupfer ist auch in der Forschung erfolgreich. Aktuell liegen seine Schwerpunkte bei Multimodaler Mobilitätsqualität, Nahmobilität und Verkehrssicherheit.

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.